Leistungen

IMPINGEMENTSYNDROM DER SCHULTER

Die Schulter ist das Beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers.
Wir benötigen Sie zum Werfen, Tragen, Klettern und Heben.
Leider kommt es bedingt durch unser modernes Leben hier zu Muskeldysbalancen und verminderter Beweglichkeit, welches eine Enge im Raum unter dem Schulterdach hervorrufen kann.
Da hier ein wichtiger Muskel der Schulter verläuft, kann dieser im weiteren Verlauf in Mitleidenschaft gezogen werden. Zusätzlich kann es zu Entzündungen der Gewebegleitschichten, sogenannter Schleimbeutel kommen. Zunächst ist diese Erkrankung eine Domäne der konservativen Therapie, mit Injektionen, Medikamenten und nicht zuletzt Krankengymnastik zu Verbesserung der Dysbalancen und der Beweglichkeit wird versucht die Entzündung zurückzudrängen. Meistens gelingt dies recht gut.
In manchen Fällen hingegen, wenn die Beschwerden bestehen bleiben, muss mittels einer Arthroskopie, also eines „Schlüssellochverfahrens“, mit kleinen Schnitten eine Erweiterung des Subacromialraumes, also des Raumes unterhalb des Schulterdaches vorgenommen werden.
Dies geschieht mittels kleiner Fräsen, welche in den Subacromialraum eingebracht werden.
Zusätzlich kann man dann Arthrosen des Schultereckgelenkes behandeln oder im Rahmen der Arthroskopie des Schultergelenkes Erkrankungen der langen Bicepssehne therapieren.